8/26/2014

ES GIBT NICHTS WAS MICH HÄLT - AU REVOIR!


Ich liebäugle schon sein Jahren damit mir ein Tattoo stechen zu lassen. Es gibt so wunderbar persönliche, dezente und motivierende Wörter, kurze Sätze oder Symbole die einen Körper auf wunderbare Weise verzieren und verschönern können. Besonders wichtig wäre mir dabei, dass es nicht zu groß/auffällig ist und dass es eine persönliche Bedeutung für mich hat. Es sollte etwas für mich sein und nicht für die ganze Welt. Die Probleme mit der Jobsuche könnten durch geschickte Stellen wohl umgangen werden und auch das Geld sollte kein Problem sein, wenn man sich ein Tattoo wirklich wünscht. Neben den Schmerzen sehe ich aber ein viel größeres Problem, was durch diesen Tattoo-Hype entstanden ist. Tattoos werden als Schmuck angesehen, was ja auch garnicht unbedingt falsch ist, wenn man bedenkt dass es kein Schmuck ist, den man einfach wieder abnehmen kann wenn man keine Lust mehr auf ihn hat wie eine ehemalige Lieblingskette. Wenn wir mal von kostenspieligen und nicht hunderprozentigen Auslöschungen des Tattoos durch Lasern und ähnliche Möglichkeiten absehen bleibt das Tattoo für immer. Und egal wie altklug es klingt: Ich denke dass viele gestochene Schwalben auf Handgelenken und Schulterblättern, Ankern und Zitaten auf Oberarmen und im Nacken in ein paar Jahren schwer bereut werden. Das ist auch der Grund weshalb ich Tattoos zwar stundenlang ansehen könnte und mich diese Körperkunst zweifellos fasziniert und beeindruckt, ich mir aber zumindest in naher Zukunft selber keins stechen lassen werde. Es ist mir ehrlich gesagt auch im Moment zu sehr Mode und Trend, zu sehr Hype und zu viel Leichtsinn bei vielen dabei. Es ist ein sehr schwieriges Thema und ich könnte 100 Seiten dazu schreiben, da meine Gedanken in mehrere Richtungen dabei gehen, aber mich interessiert auch: 

Was haltet ihr von Tattoos?

Falls ihr eins habt: Was ist die Geschichte dahinter?

Instagram: antonia.h |  We♥it: adoorablee_

Kommentare:

  1. Mir geht es da sehr ähnlich wie dir. An anderen und auf Bildern find ich Tattoos mega und ich liebäugel auch mal mehr und mal weniger damit, mir selbst eines stechen zu lassen. Aber ich habe noch kein Motiv gefunden, bei welchem ich mir hundertprozentig sicher wäre, das mir das auch in zehn oder zwanzig Jahren noch gefallen würde, mal abgesehen davon, dass man das einfach nicht wissen kann, weil man nicht vorhersehen kann, wie man dann sein wird. Darum begnüge ich mich vorläufig mal mit dem Anschauen :)

    Liebe Grüsse
    Leonie

    www.toutequejaime.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin da total seiner Meinung und anscheinend haben wir auch den gleichen Geschmack. Die Tattoos auf der linken Seite wären genau mein Fall. Ich könnte mich aber nicht aufraffen mir eins machen zu lassen, weil ich Angst hätte es in 10 Jahren total schrecklich zu finden. Egal wie gut ich mir das jetzt auch überlege, in ein paar Jahren sind die Geschmäcker und somit auch meiner wieder anders. Außerdem finde ich dass sie auch egal wie schön sie sind bei Abendkleider etc. total stören. Deshalb käme für mich nur der Fuß/Knöchel in Frage.
    Liebe Grüße, Eileen <3
    http://beautyareaandmore.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Die tattoos sehen alle richtig schön aus! Ich stimme dir aber in dem Punkt zu, das man in ein paar Jahren aber vielleicht einfach einen anderen Geschmack hat als jetzt & man somit vorsichtig sein sollte.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich kann dich total verstehen. Ich habe auch sehr sehr lange überlegt und mein Motiv selbst schon fertig gezeichnet. ich weiß genau das ich das will, aber fühle mich irgendwie noch gar nicht bereit. Die skizze bleibt einfach an meiner Pinnwand hängen und wenn ich dann irgendwann sage: Okay jetzt mache ich es, dann werd ich es tun, aber solange man sich nicht sicher ist, zu viel nachdenkt und auch nur einen Modetrend hinter herläuft finde ich das es nicht gut ist.
    liebe grüßee <3
    http://femme-pure.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe das genauso wie du, schöner Beitrag zum Thema Tattoos!
    <3

    AntwortenLöschen
  6. Ich wollte immer ein Tattoo haben, aber jetzt sage ich wirklich es ist mir das geld einfach nicht wert! Ich kann mir von dem geld so viele andere Sachen kaufen :o

    sophie♥
    http://konfetti-katze.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Was Tattoos betrifft vertrete ich deine Meinung total!:)
    Dann zählt man später wenn man älter ist zur Generation "Federn und Schwalben auf der Haut" und das würde mir nicht so gefallen.
    http://seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Tattoo Inspiration! :)

    ♥Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Da hast du wirklich schöne Inspirationen rausgesucht!
    Trotzdem habe ich eine ähnliche Meinung wie du :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir dieses Jahr mit 28 mein erstes Tattoo stechen lassen. Ich wollte jahrelang eines haben, aber konnte mich immer gut zusammenreißen, sonst hätte ich heute wahrscheinlich eine Hello Kitty auf dem Oberarm^^
    Das Tattoo, das ich jetzt trage, bedeutet mir wirklich viel, denn es ist ein Tribut an meinen Lieblingsmusiker, der Mensch, der mich am meisten geprägt und beeindruckt hat mit seiner Musik. Dennoch ist es zeitlos und "tragbar", also nicht zu eindeutig... ich denke, wer die Band kennt, der wird es erkennen, alle anderen sehen eben nur ein schönes nettes Tattoo. Mein Tattoo befindet sich auf dem oberen Rücken und ist recht groß, besonders für das allererste. Aber ich finde, Tattoos müssen eine gewisse Größe haben, um zu wirken. Klar mag ich auch kleine Zitate/ Sprüche, aber mir gefällt es z.B. nicht, wenn der ganze Körper von Minitattoos übersäht ist...

    Ich habe nun noch viele Pläne, die ich alle nach und nach in die Tat umsetzen möchte, jetzt wo der Anfang getan ist, kann es vorwärts gehen. Ich werde aber die Stellen sehr überdenken und erstmal nicht sofort sichtbare Stellen an meinem Körper wählen. Meine Tattoos sollen einfach für mich sein und nicht jeder muss sie sofort sehen...

    AntwortenLöschen
  11. Bin voll deiner Meinung! :)
    Aber trotzdem schöne Bilder & Tattoos die du rausgesucht hast!

    AntwortenLöschen
  12. I prefer tatoo sticker :)


    http://imaginarymi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. ich mag tattoos sehr gerne und bei mir kommt auch bald das 2. mein erste ist ein kleiner spruch mit symbol unter dem schlüsselbein.. "i refuse to sink" mti einem kleinen anker mti herz.. einfach weil ich shcon viele situationen erlebte die mich fertig gemacht haben aber ich trotzdme nciht "untergehen" will.. und nicht werde (:
    das zwetie wird eine oldschool kamera ... den fotografie hat mich zu dme gemacht was ich bin.. (:

    http://marinareyam.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Das sind richtig schöne Eindrücke. Ich finde Schwalben sehr schön, aber wie du sagst ist es gerade total im trend. Ich will nicht zu der generation später gehören, die nur einem hype nachgeschwommen ist. dein text ist sehr schön & wahr.

    AntwortenLöschen
  15. Ein toller Post!
    Ich finde manche Tattoos wirklich schön, aber selber würde ich mir keins stechen lassen.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es mir irgendwann nicht mehr gefällt und dann würde ich mich total darüber ärgern.

    Liebe Grüße Seli <3
    http://everythingisgorgeous.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe mir 2009 mein erstes Tattoo stechen lassen und habe es niemals bereut. Das Wichtigste ist einfach, dass man nicht irgendeinem Trend hinterher jagt, sondern dass man wirklich etwas machen lässt, was für einen persönlich eine tiefe Bedeutung hat.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen